TINY CHURCH

Kirche in Bewegung

Die Idee

Stell dir vor, du kommst an einem Samstagvormittag auf den Marktplatz und da steht ein Holzhaus auf Rädern. Menschen gehen neugierig hinein und kommen verändert heraus. Was ist passiert? Sie sind Gott begegnet. Das Holzhaus ist nicht nur ein Haus, es ist eine winzige bewegliche Kirche.

Das ist unsere Vision: Eine Tiny Church zu bauen, die flexibel einsetzbar ist. An unterschiedlichen Orten in und um Offenburg kann diese zum Einsatz kommen. Wir können Gespräch und Gebet oder einen Raum der Stille anbieten, zu Themenabenden einladen, Glaubenskurse geben oder Feste feiern, …für Groß und Klein, Möglichkeiten gäbe es viele.

Dieses Projekt wollen wir gemeinsam wagen. Es ist ein Zeugnis unseres Glaubens. Wir glauben an Jesus, der Hoffnung gibt und Veränderung schenkt.

TINY CHURCH

Tiny Church heißt wörtlich übersetzt „winzige Kirche“. Von diesem Wort lässt sich leicht ableiten, dass es sich um die kleinste Form eines Kirchengebäudes handelt.

Die Tiny Church lehnt sich an die Idee der Tiny Houses an. Diese „winzigen Häuser“ sind typischerweise auf einem Trailer gebaut und haben damit selten eine größere Fläche als 15m². Dort hat alles Platz, was man zum Wohnen braucht: Schlafraum, Wohnküche und Bad. Bereits in den 1920er Jahren gab es erste „Motorhomes“.

Die Sehnsucht nach kleinen Zufluchtsorten ist alt: Eremiten lebten in Behausungen, die auf das Wesentlichste beschränkt waren.

Mit der Tiny Church wollen wir also eine „Kleinstkirche“ bauen, die auf das Wesentliche reduziert ist und doch genug Raum zur Gemeinschaft und Begegnung bietet.

Deine Unterstützung

Damit diese Idee real wird, brauchen wir deine Mithilfe.
Die Tiny Church entsteht auf drei Säulen:

BETEN

Dieses Projekt ist ein Glaubensprojekt. Es fordert von uns das Vertrauen auf Gott und seine Mittel und Wege, denn so ein Projekt kann auf verschiedenste Art und Weise scheitern. Wir sind voll auf Gottes Gnade und seine Barmherzigkeit angewiesen und liefern uns ihm aus. Er muss sich dazustellen, sonst wird dieses Projekt keinen Segen bewirken. Und deshalb liegen wir Gott sprichwörtlich damit in den Ohren.

EINSETZEN

Das Haus wird nicht gebaut, wenn man nicht auch mit anfasst. Wir brauchen viele helfende Hände und kluge Köpfe beim Schrauben, Schweißen, Nageln, Planen, Beschaffen, Organisieren, Telefonieren und vielen anderen Sachen. Mit Tatkraft kannst du am Bau mitwirken.

GEBEN

Ohne finanzielle Mittel können wir den Bau nicht starten, aber durch deine Spende kannst du dich an den Unkosten beteiligen und die Tiny Church Wirklichkeit werden lassen. Die Bankdaten findet ihr unten und mit dem Verwendungszweck: Gemeinde in Bewegung seid ihr dabei!

Interesse geweckt? Melde dich bei uns.

Kontakt: Sylvia Winkler

tinychurch@feg-offenburg.de